Der Gedanke von First Step

Mit LOOP@home-First Step bieten wir zurzeit zwei Verselbständigungs-WGs im Düsseldorfer Norden an, die Jugendlichen mit besonderen Problemlagen einen ersten Schritt in eine selbständige Lebensführung ermöglichen.

 

Unser Angebot

Diese Wohnprojekte eignen sich für Jugendliche ab 16 Jahren, die nicht an andere Einrichtungen der Jugendhilfe angebunden werden können und deshalb einem hohen Risiko ausgesetzt sind, auf der Straße zu leben oder sich in diese Richtung zu entwickeln.
Die Jugendlichen leben zu zweit in einer WG zusammen und werden täglich von pädagogischen Fachkräften stundenweise betreut und begleitet. Sie werden mit insgesamt 20 Stunden pro Jugendlichen in der Woche betreut. Um auch in den Nächten für die Jugendlichen da zu sein, gibt es hier eine Rufbereitschaft.

 

Unser Schwerpunkt

Die Jugendlichen erfahren Rückhalt und Wertschätzung – auch wenn es ihnen nicht immer gelingt, sich an Regeln und Absprachen zu halten.
Unser Ziel ist es, Obdachlosigkeit, Vernachlässigung, Kriminalität, Drogenkonsum und Prostitution zu verhindern. Sobald die Jugendlichen die Wohnung als Aufenthalts- und rückzugsort akzeptiert haben, kann eine Anbindung an Bildungsmaßnahmen angestrebt werden.

Sofern für die Jugendlichen möglich und tragbar, wird auch die Kontaktaufnahme mit der Herkunftsfamilie begleitet und unterstützt.
Die in der Regel hohe Autonomie der Jugendlichen wird als Ressource geachtet und in die Zielplanung integriert.

Bei Fragen zum Konzept wenden Sie sich bitte an die zuständigen Koordinatorinnen Rabea Adam oder Ilona Götz.

 

Auch hier freuen wir uns über Spenden, um den Jugendlichen bestmöglich helfen zu können.

Spendenzweck: LOOP@home-First Step

Spenden

Wenn Sie eine Möbelspende haben oder gar eine freie Wohnung, nehmem Sie bitte hier Kontakt mit uns auf.